Zerbreche nicht an deiner Verzweiflung

Zerbreche nicht an deiner Verzweiflung

Momentan erreichen mich viele Hilferufe in Richtung Verzweiflung. Es tauchen Gefühle auf von Ohnmacht, Stagnation und innerer Zerrissenheit.

Alles was nicht auf bedingungsloser Liebe beruht und nicht zu deinem wahren, authentischen Selbst gehört bricht weg. Das macht Angst. Lässt Sorgen in uns entstehen, die teilweise sogar zu Panik werden.

Wir wissen nicht was genau geschieht und genau diese Ungewissheit lässt uns unruhig werden. Wir neigen dazu dann alles mit dem Kopf in halbwegs gerade Bahnen zu lenken und scheitern oft kläglich.

Geht es dir gerade so oder so ähnlich? Oder kennst du jemanden, dem es gerade so geht?

Für alle, die sich jetzt angesprochen fühlen, habe ich dazu gechannelt, d.h. Botschaften aus der geistigen Welt / dem Universum / der Einheit / der Quelle / zu Hause … :) empfangen:

“Verzweiflung tritt immer dann in euch ein, wenn ihr euch ZWEIgeteilt fühlt. Zwei Anteile toben in euch, mindestens! Manchmal sogar mehr und jeder dieser Anteile möchte in andere Richtungen. Ihr dürft nicht vergessen, dass ihr euch in einer wichtigen, so wie wertvollen Übergangszeit befindet, die dazu aufruft reinen Tisch zu machen. Alles in die Liebe und in Einklang, in die Harmonie mit dem Großen und Ganzen zu bringen, was noch unter falschen Vorsätzen, alten Ansätzen und Glaubensmuster aufrecht erhalten wird.

Ihr steht an einer Schwelle. Genau aus diesem Grunde fühlen sich viele von euch wie zerrissen – der eine Anteil in euch zieht euch auf die nächste Ebene. Die Dimension der Liebe, des Lichts, der Leichtigkeit. Ihr spürt es als Sehnsucht des einfachen Seins, der Sehnsucht einfach tun zu können, was euch erfreut, Liebe erfahren und geben zu können. Doch der andere Anteil – und das macht es für euch gefühlt so schwer – der hängt tief verbunden auf der alten Schwingungsebene fest. Er wirkt stark, weil das kollektive Feld, das kollektive Bewusstsein noch sehr gespeist ist von der Angst. Angst hält fest, klammert, kontrolliert, will alles genau wissen und abwägen. Liebe wählt Freiheit, wählt den Fluss, ist im Vertrauen, fühlt sich geborgen und getragen, so wie geführt.

Es geht nun also darum, dass JEDER Einzelne von euch das Feld der Liebe speist und nährt, um es dem Kollektiv zu erleichtern. Letztlich dir selbst, denn du gehörst zu dieser untrennbaren Einheit!

Du nährst das Feld der Liebe, um dich bei jeder deiner Gedanken & Handlungen ganz ehrlich zu fragen: Denke oder tue ich es aus der Liebe heraus? Oder aus der Angst?

Wähle sooft wie es geht den Weg der Liebe! Tust du es mal nicht, so sei liebevoll mit dir, denn auch die Selbstvorwürfe, die Selbstkritik, das Kleinmachen des Selbsts speist mehr als alles andere das Feld der Angst. Sei liebevoll mit dir! Sei geduldig mit dir! Wir sehen dich. Es hat keine Eile.

Fühlst du dich aktuell im Zweifel, in der Zerrissenheit und Sorge, so gebe dich dem hin. Öffne den Raum für diese alten Energien. Lasse sie raus fließen und transformiere sie durch deine Absicht. Umso mehr Menschen dies tun, desto leichter wird es für alle anderen. <3 Sei DU das leuchtende Vorbild.

Du wirst sehen, dass danach Klarheit auftaucht, die Zerrissenheit von ganz alleine aufhört und wisse auch, dass du getragen bist. Du musst den ganzen Weg nicht sehen, ehe du ihn beschreiten kannst. Ganz im Gegenteil. Es ist unmöglich! Ein neuer Weg entsteht, indem er gegangen wird.

Damals war es noch leichter. Da gab es eingetrampelte Pfade. Viele Menschen konnten diesen Pfaden folgen, weil ihn zuvor Menschen mit Erfolg entlang geschritten sind.

Doch nun heißt es neue Pfade zu gehen. Neue Wege zu wählen. Dein Herz bewegt immer mehr Menschen dazu – die Krieger und Kriegerinnen des Lichts – neue Wege zu beschreiten, die ins völlig Ungewisse führen. Doch das Ungewisse gilt nur für dich als Mensch, für dein Ego, deinen Verstand. Drum kannst du dein Vertrauen nur aus deinem Herzen beziehen, denn dein Herz ist der Sitz deiner Seele, der Sitz des wahren Wissens. Vertraue dir. Vertraue deinem Herzen. Es wird dich in die Freiheit führen.

Wenn du frei bist und immer mehr Menschen frei werden, sich leben, ihrem eigenen Weg folgen, dann wird es den anderen immer leichter fallen sich auch zu befreien, denn dann ist der Herzensweg kein unbeschrittener Weg mehr. Dann gibt es Vorreiter, Pioniere. Und vielleicht zählst auch du zu ihnen, wenn du diesen Text hier bis zum Schluss gelesen hast! :)

Wir sehen dich! Wir begleiten dich! Und wir beschützen dich!

Gehe mutig voran & folge deinem Herzen!”

Alles Liebe – von Herz zu Herz,
Sarah

Comments (0)